1935 – Gleichschaltung der Gemeinden nach dem Führerprizip

Mit der Gleichschaltung der Gemeinden 1935, gemäß des „Führerprinzips“, wurden die Kommunen in die mittelbare Staatsverwaltung eingebunden. Bürgermeister wurden nicht mehr gewählt, sondern auf Vorschlag der NSDAP ernannt. Der bereits 1913 gewählte Uelzener Bürgermeister und Polizeichef Farina blieb bis 1946 im Amt.

Comments are closed.

Close Search Window