1500-1610 – Pest und Seuchen

Grafik "Die Pest"

Uelzen wurde im 16. Jahrhundert wiederholt von Pestzügen heimgesucht. 1533 starben 23 % der Einwohner, 1568 waren es 33 % und 1597 noch 15 %. Zwischen 1560 und 1610 traten zudem immer wieder Seuchen auf, wie zum Beispiel die “Ruhr”. Damals stand man solchen Epidemien weitgehend hilflos gegenüber. Jedoch entwickelten sich in der Folge allmählich hygienische und medizinische Maßnahmen. So ordnete der Rat zum Beispiel die Einrichtung einer Apotheke an, die im heutigen Alten Rathaus untergebracht wurde.

Comments are closed.

Close Search Window