1470 – Hansetag zu Uelzen

1470 fand in Uelzen ein Hansetag statt, an dem auch die Hansestädte Lübeck, Lüneburg, Hamburg, Braunschweig, Stendal, Magdeburg und Goslar teilnahmen. Die Städte Rostock, Wismar, Halle, Halberstadt und Göttingen wurden von Bevollmächtigten vertreten. Die Wahl Uelzens als Ort des Treffens wurde wahrscheinlich aufgrund der günstigen Lage für die Anreise der Beiligten getroffen. Der Grund des Hansetages waren Verhandlungen zu einem weiterführenden Städtebündnis, das vor allem militärischen Schutz vor Übergriffen von Fürsten bieten sollte. Die Verhandlungen wurden sechs Jahre später in Lüneburg abgeschlossen.

Comments are closed.

Close Search Window